1432 Pakete sorgten für ein frohes Fest

Die Paketaktion der Mülheimer Caritas „Freude schenken“ ist abgeschlossen und die Zahlen sind beeindruckend. Im Vergleich zum Vorjahr wurden gut 600 Pakete mehr gepackt.
„Die Menschen in unserer Stadt haben mit Freude für ihre sozial benachteiligten Nachbarn gepackt.  In Mülheim wird Solidarität und Nachbarschaftshilfe besonders groß geschrieben“, resümiert, Monika Schick-Jöres, die Koordinatorin der Aktion. Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern der Gemeindecaritas in den katholischen Gemeinden, sowie einer Schulklasse, Belegschaften von ortsansässigen Unternehmen und der Elternschaft einer Grundschule, aber auch zahlreichen Familien und Privatleuten aus unserer Stadt. Auch  die NRZ unterstützte die Aktion, indem sie ihre Leser zum Mitmachen motivierte und im Leserladen einen Weihnachtsbaum mit Wunschzetteln aufstellte. 
Bis kurz vor Weihnachten wurden alle  Pakete durch die MitarbeiterInnen der Caritas an bedürftige Familien verteilt. Auch die Flüchtlinge in der Gustavstraße erhielten weihnachtliche Grüße in Paketform.