„Miteinander in Aktion“: Ein Gruppenangebot der Caritas Mülheim zum sozialen Lernen

Mia2015Bewegungsreich und kommunikativ ging es jeden Donnerstag in der Turnhalle am Amundsenweg zu. Hier trafen sich seit April 2015 acht Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren zur Gruppe „MiA“.
MiA ist ein Angebot der Mülheimer Caritas und steht für „Miteinander in Aktion“. Auf spielerische und erlebnisorientierte Art und Weise entdecken die Kinder hier ihre persönlichen und sozialen Stärken. Dabei durchlaufen sie ein abwechslungsreiches Programm. Beim „Sandwich“ beweisen die Kinder gegenseitige Rücksichtnahme, bei der „Schatzinsel“ stellen alle ihre Lebenswelt auf kreative Weise mit vielseitigen Materialien dar und beim „Power Tower“ ist Kommunikation und Feingefühl gefragt. Nach klaren Regeln dürfen die Kinder beim „Ringen und Raufen“ miteinander kämpfen.
Nach zehn Treffen verabschiedete sich die Gruppe jetzt voneinander. Bei einem Abschlusstreffen wurden die Kinder gebührend für ihre gemachten Fortschritte gelobt. Jedes Kind erhielt dabei eine Mappe, auf welcher die individuellen Stärken sowie die schönsten Momente fotographisch festgehalten sind. Geplant und durchgeführt wurde das Angebot von Sabrina Lischka und Nils Bohländer.
Im letzten Winter fand MiA bereits einmal statt. Aufgrund der positiven Resonanz und der Beliebtheit bei den Kindern plant die Caritas auch künftig Gruppenangebote unter dem Motto „MiA“.
Aktuelle Informationen können Sie im Sekretariat der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (Erziehungsberatung) unter 0208 – 30008 -90 erfragen oder unter der Homepage des Caritas-Sozialdienste e.V. (www.caritas-muelheim.de) finden.