Informationen für Eltern

Wenn Eltern Probleme haben oder erkrankt sind, dann spüren das die Kinde, egal wie alt sie sind. Denn die Eltern sind nun mal die wichtigsten Menschen im Leben eines Kindes.

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, wenn also die „Seele“ krank wird, dann verändert das eine Familie manchmal mehr und manchmal weniger.

Kinder reagieren auf solche Veränderungen unterschiedlich.

Da jedes Kind anders auf die Erkrankung der Eltern anders reagiert, ist es sehr wichtig, dass Sie aufmerksam sind und auf die Bedürfnisse des Kindes besonders eingehen.

Das fällt nicht immer leicht, gerade, wenn Sie sich selbst gerade unwohl oder krank fühlen. Dennoch ist es wichtig, für die Bedürfnisse des Kindes aufmerksam zu bleiben.

Wenn Sie Beratung oder Hilfe möchten, so rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

 

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Caritas-Zentrum St. Raphael

Terminvereinbarungen bei:
Sandra Hagenschulte

Hingbergstraße 176
45470 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 30008 -90
Fax: 0208 30008 -22
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hier finden Sie zudem einen Überblick zu allen anderen Einrichtungen in Mülheim an der Ruhr, die Ihnen auch weiterhelfen können.

 

 

Die oben aufgeführten Informationen haben wir folgenden Quellen entnommen.
Lenz, Albert (2010). Ressourcen fördern. Materialien für die Arbeit mit Kindern und ihren psychisch kranken Eltern. Hogrefe Verlag: Göttingen. S. 208 f.
BApK e.V. (2012). Jetzt bin ich dran… Informationen für Kinder von 8 bis 12 Jahren mit psychisch kranken Eltern.
BApK e.V. (2012). It´s my turn. Informationen für Jugendliche, die psychisch kranke Eltern haben.
BApK e.V. (2012). Nicht von schlechten Eltern. Informationen für psychisch kranke Eltern und ihre Partner zum Umgang mit ihren Kindern.