German Afrikaans Armenian Croatian Czech English French Hungarian Italian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Spanish Turkish Ukrainian Yiddish

Allgemeine Sozialberatung (ASB)

Sie wissen nicht, an wen Sie sich mit Ihren Problemen /Fragen im sozialen Bereich wenden können?

Die Caritas–Beratungsstelle kann Sie kurzfristig, unbürokratisch und kostenlos beraten zu Fragen wie: 

  • Habe ich Anspruch auf Sozialhilfe?
  • Wann und wie kann ich Wohngeld beantragen?
  • Was tun, wenn ich mit der Miete in Rückstand geraten bin?

Zudem bringen plötzliche Arbeitslosigkeit, Krankheit, Armut, Trennung /Scheidung etc. viele Fragen und Probleme auf:

  • Was kann ich in einer solchen Situation tun?
  • Wo bekomme ich Hilfe? Was ist die richtige Hilfe?
  • Wie sichere ich meine Existenz?

Die Allgemeine Sozialberatung kennt die notwendigen sozialen Hilfsangebote und hilft bei diesen verschiedenen Fragestellungen. Bei allen Fragen zur Grundsicherung für Arbeitslose, Sozialhilfe, Pflegeversicherung, Grundsicherung im Alter, Wohngeld etc. stehen Ihnen die Beratungsdienste der Allgemeinen Sozialberatung zur Verfügung. Bei weitergehenden Fragen, die eine spezialisierte fachliche Beratung (z. B. Schuldner-, Erziehungs-, Suchtberatung etc.) erfordern, kann Ihnen die Allgemeine Sozialberatung den entsprechenden Fachdienst nennen und Sie an diesen weiter vermitteln.

 

Solche und ähnliche Fragen sollten Sie nicht auf die "lange Bank" schieben. Denn dort werden die Probleme nur größer.

 

Unsere Sprechstunde:

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung


im:  
  Katholischen Stadthaus
Althofstraße 8
45468 Mülheim an der Ruhr
im:
  Caritas- Zentrum St. Raphael
Hingbergstraße 176
45470 Mülheim an der Ruhr
                
Mittwoch    08:30 - 16:00 Uhr Montag        08:30 - 15:30 Uhr
   
 
 

Elke Hüttenhoff

Telefon: 0177  20012 18
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Flyer der Allgemeinen Soziaberatung (ASB)

 

Bei Wohnungsnotfällen und Mietrückständen wenden Sie sich bitte an das Sozialbüro