German Afrikaans Armenian Croatian Czech English French Hungarian Italian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Spanish Turkish Ukrainian Yiddish

Aktionstag informierte über die Risiken von Alkoholkonsum

Aktionstag Alkohol2017

















„Alkohol? Weniger ist besser!“ – mit dieser klaren Botschaft hatte die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) ihre „Aktionswoche Alkohol“ überschrieben, die deutschlandweit auf die Gefahren von Alkoholkonsum aufmerksam machte. Diesmal fand die „Aktionswoche Alkohol“ vom 13. bis 21. Mai 2017 statt und auch in Mülheim machten lokale Suchthilfeeinrichtungen in diesem Zeitraum gemeinsame Sache. So wurde am Donnerstag, 18. Mai, ein Aktionstag im Forum Mülheim durchgeführt. Von 10 bis 20 Uhr waren verschiedene lokale Akteure im Einkaufszentrum vor Ort, um zu informieren und Menschen anzuregen, über den eigenen Alkoholkonsum nachzudenken.

Die Mülheimer Aktionswoche Alkohol wurde von Mitgliedern des „Arbeitskreis Sucht“ organisiert. Neben unserer Caritas-Suchtberatungsstelle waren auch das Ambulatorium, die ginko Stiftung für Prävention, die Guttempler, das Amt für Kinder, Jugend und Schule sowie das Gesundheitsamt und die Theodor Fliedner Stiftung beteiligt. Alle MitarbeiterInnen der Caritas-Suchtberatung waren vertreten und informierten ohne erhobenen Zeigefinger über die Themen Alkohol, insbesondere zum Thema "Alkohol und Straßenverkehr-Kein Alkohol unterwegs“ und potenzielle Hilfsmöglichkeiten.
Verschiedene Aktionen lockten die Besucher an und motivierten sie, sich mit dem Thema der Aktionswoche auseinanderzusetzen.